UETR begrüßt ASSOTIR aus Italien als neues Mitglied

10.12.2015 22:41

Während der Generalversammlung am 4. Dezember in Brüssel, hat der UETR - die Organisation der europäischen Transportunternehmen - ein neues Mitglied aufgenommen. Der Verband ASSOTIR ist der dritte italienische Güterkraftverkehrsverband im UETR.

ASSOTIR wurde 2005 gegründet und fusionierte im Jahr 2006 mit Transfrigo Italia. Rund 3.000 Mitglieder mit einer Flotte von rund 20.000 Fahrzeugen vertritt diese Organisation. Der Hauptsitz befindet sich in Rom. ASSOTIR Präsidentin Ana Vita Manigrasso zur Mitgliedschaft im UETR: "Wir freuen uns, auf die Intensivierung unserer Lobby-Aktivitäten in Europa. Der Großteil der Vorschriften entstehen in Brüssel, bevor sie in unserem eigenen Land umgesetzt werden. Deshalb ist der Eintritt in den UETR ein logischer Schritt, um so unsere Interessen auf europäischer Ebene zu vertreten."

Die UETR Präsidentin und BVT-Vorsitzende Dagmar Wäscher freut sich über den Beitritt einer neue Organisation. "Es freut mich sehr, dass der UETR eine neue Organisation willkommen heißen kann. Es bestätigt den wachsenden Einfluss des UETR und gibt ihm eine zusätzliche Stärke bei der Vertretung der Interessen der kleinen und mittleren Transportunternehmen bei der Vielzahl von europäischen Herausforderungen.“

Der BVT vertritt vor allem kleinere und mittlere Transportunternehmen und damit die Interessen des „letzten Gliedes“ der logistischen Kette – darunter auch viele kleine Kurier-, Express- und Paketdienste.

Kontakt: BVT, Dagmar Wäscher, Tel. 0231/236691, eMail: info@bvtev.de.

Der UETR ist die europäische Dachorganisation von kleinen und mittleren Transportunternehmen und vertritt die Interessen von mehr als 205.000 Unternehmen mit rund 450.000 Nutzfahrzeugen aus den westlichen und östlichen EU-Mitgliedstaaten.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite www.uetr.eu.

Zurück