UETR begrüßt UNAS aus der Slowakei als neues Mitglied

16.04.2016 13:36

Auf der UETR Generalversammlung am 13. April, hat die Organisation der europäischen Transportunternehmen ein neues Mitglied begrüßt. UNAS ist die erste slowakische Straßengüterverkehr Vereinigung, die dem UETR beigetreten ist.

UNAS wurde im Jahr 2010 gegründet, um Maßnahmen gegen die Umsetzung der slowakischen Maut herbeizuführen.
UNAS ist eine junge, wachsende Organisation (www.uniadopravcov.sk). Der Hauptsitz befindet sich in Banská Bystrica. UNAS ist offiziell von der slowakischen Regierung zertifiziert.

Robert Huran, der Vorsitzende von Unas, zur Mitgliedschaft im UETR: "Die EU spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Transport und Logistik innerhalb der Union. Dem UETR beizutreten gibt UNAS eine guten Einblick in die europäische Politik in Bezug auf Transport und Logistik und ermöglicht
Lobbying im Interesse der slowakischen KMU-Transportunternehmen."

UETR-Präsident Dagmar Wäscher begrüßt UNAS. "Es ist eine große Freude, eine neue Organisationen im
UETR begrüßen zu können. Es bestätigt den ständig wachsenden Einfluss des UETR. UNAS als junge Organisation, wird eine Menge von ihren Kollegen aus anderen Mitgliedstaaten lernen können, die seit vielen Jahren existieren und Erfahrung zu einer Menge von Fragen zu Transport und Logistik haben.

Junge Organisationen bringen frische Luft und neue Erkenntnisse. UETR freut sich über den Beitritt und die Beiträge von Unas, die den UETR stärker als Gruppe werden lassen. Wir sind davon überzeugt, dass UNAS unser Engagement teilt die Interessen der KMU-Transportunternehmen zu vertreten."

Der BVT vertritt vor allem kleinere und mittlere Transportunternehmen und damit die Interessen des „letzten Gliedes“ der logistischen Kette – darunter auch viele kleine Kurier-, Express- und Paketdienste.

Kontakt: BVT, Dagmar Wäscher, Tel. 0231/236691, eMail: info@bvtev.de.

Der UETR ist die europäische Dachorganisation von kleinen und mittleren Transportunternehmen und vertritt die Interessen von mehr als 205.000 Unternehmen mit rund 450.000 Nutzfahrzeugen aus den westlichen und östlichen EU-Mitgliedstaaten.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite www.uetr.eu.

Zurück